Das SPORTLER-Team bei der Arbeit: Sabrina Puddu, Dottoressa mit 110 cum laude

    Das Sportler-Team besteht aus Sportbegeisterten, die das Glück haben, ihre Liebe zum Sport bei der Arbeit erleben zu dürfen. Wie unsere Sabrina Puddu, Team Leader PIM! Sie hat während der Quarantäne einen großen Meilenstein in ihrem Leben erreicht: den Uniabschluss der Sportwissenschaften mit der Note 110 cum laude!
    sportler onlineshop
    Let's party! Herzlichen Glückwunsch an unsere frischgebackene DOTTORESSA!

    Sabrina, erzähle uns von deiner Arbeit als Team Leader PIM...

    In der Abteilung PIM (Product Information Management) kümmere ich mich um die Produktinformationen und deren Eingabe auf sportler.com. Es ist ein hektischer Job, wir arbeiten in engem Kontakt mit Einkäufern, Category Managern und unseren Lieferanten, um stets das breite Sortiment von SPORTLER mit neuen Produkten zu bestücken. Für eine Sportbegeisterte wie mich ist die Möglichkeit, eine Vorschau auf alle Neuheiten zu erhalten, einer der aufregendsten Aspekte meiner Arbeit! Dabei gefällt mir natürlich alles, und ich komme immer wieder in Versuchung, am Ende den gesamten Online-Shop zu kaufen!

    Sabrina Puddu, Sportler Team
    Fahrradfahren, Laufen, Trekking und vieles mehr... unsere "Sabri" ist nicht aufzuhalten!

    Sport ist ihr Leben: bei der Arbeit und in der Freizeit

    Trotz meinem Fulltime-Job versuche ich immer, mir die Zeit für das zu nehmen, was mir gefällt und was mir gut tut. Der Wecker klingelt früh am Morgen, und nach dem morgendlichen "Gassi-Gang" mit meiner kleinen Hundedame Lilli, gönne ich mir einen schönen Lauf, bevor ich ins Büro gehe. Der Abend ist hingegen die perfekte Zeit für das Fahrrad, eine meiner großen Leidenschaften. Selbst die Mittagspause wird meist dazu genutzt, um Sport zu treiben, vor allem im Winter, mit einem guten funktionellen Training im Fitnessstudio. Das Wochenende widme ich dann langen Ausflügen mit dem Fahrrad oder dem Laufen und natürlich meiner Lilli mit schönen Wanderungen und Trekking in den Bergen. Kurz gesagt, man könnte sagen, dass ich immer in Bewegung bin!

    Sport ist eine große Leidenschaft, die ich schon seit meiner Kindheit pflege.
    sportler onlineshop wandern
    Jede Saison hat ihren Sport! Sabri & Lilli sind ein Dreamteam, wenn es um sportliche Wochenenden geht.

    Erzähle uns von deinem Abschluss der Sportwissenschaften. Was hat dich zu diesem Studium bewogen, obwohl du einen Fulltime-Job und bereits ein Wirtschaftsstudium hinter dir hattest? Wie bringt man das alles unter einen Hut?

    Wie ich bereits sagte, ich war schon immer ein Sportfan. Auch dank der Unterstützung meiner Eltern, insbesondere der meines Vaters, habe ich immer viele verschiedene Sportarten ausgeübt, von Mtb bis hin zu Wettkampf-Basketball. Nach dem Gymnasium entschied ich mich für eine Karriere im Wirtschaftsstudium, obwohl ich schon damals mit den Sportwissenschaften liebäugelte. Die Entscheidung für einen zweiten Studiengang ist im Laufe der Jahre gereift, und ich kann sagen, dass SPORTLER dazu beigetragen hat! Eine derart strukturierte und sportlich orientierte Arbeit hat mich in meiner Entscheidung für diesen Universitätslehrgang bestärkt.

    Sicherlich musste ich in diesen drei Jahren auf einiges verzichten und viele Opfer bringen! Es war ein anspruchsvoller Weg, und nach dem anfänglichen Enthusiasmus sah ich mich vor allem im zweiten Jahr mit der Schwierigkeit konfrontiert, Studium und Arbeit in Einklang zu bringen und meine Motivation hoch zu halten. Das immer näher rückende Endziel und die besonders interessanten Inhalte der letzten beiden Semester gaben mir aber den richtigen Auftrieb, meinen Weg erfolgreich fortzusetzen.

    Wenn du dich für etwas begeistern kannst, wird vieles einfacher: Ich bin überzeugt, dass das erzielte Top-Ergebnis, meiner 360°Leidenschaft für den Sport zu verdanken ist.
    Sportler Onlinshop Fitness
    Sabrina schloss ihr Studium während des Lockdowns ab. Zwischen Studium und Arbeit fand sie immer wieder die Zeit für ein gutes Training auf dem Rollentrainer und träumte dabei von der Freiheit...

    Du hast deinen Abschluss in der Quarantäne-Zeit gemacht! Wie hast du diese Situation empfunden?

    Ja, ich habe am 29. Mai promoviert. Diese Quarantäne war in gewisser Weise eher eine Hilfe als ein Hindernis für meinen Studienabschluss. Während des Lockdowns waren meine Tage geprägt von Smart Working, Diplomarbeit und Indoor-Training... langweilig war mir nie!

    Jetzt endlich kann ich die Freiheit in jeder Hinsicht voll und ganz auskosten und die verlorene Zeit wieder aufholen, indem ich mich zu 100% dem Sport widme. Die Idee, mit dem Magistrat weiterzumachen, ist da ... aber aktuell genieße ich erst mal diesen Sommer ganz relaxed!

    Unsere Sabri ist der Beweis dafür, dass, wenn eine gehörige Portion Leidenschaft mitmischt, nichts unmöglich ist! Herzlichen Glückwunsch an die frisch gebackene DOTTORESSA!