Sportler verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst stimmst du derCookie-Nutzung zu.
OK

    Interview: Entwicklung & Design by Thomas Moe, Ortovox

    Ortovox, der renommierte Bergsportspezialist aus Taufkirchen in Deutschland ist seit Jahrzehnten besonders im Bereich Bergsicherheit bekannt. Auffallend bunt treibt es Ortovox seit Jahren auch mit seinen Bekleidungskollektionen. Fünf Fragen an den Product Manager Mountainwear Thomas Moe bringen Einblick in diese farbige Kleiderwelt.
    Ortovox Wolle bunt
    Ortovox mags bunt und wollig.

    1. Ortovox ist seit den 1980er Jahren ein Pionier der Lawinensicherheit. Im Laufe der Jahre ist neben dem Sicherheitsequipment auch die Bergbekleidung dazugekommen. Seit wann arbeiten Sie als Product Manager bei Ortovox? Wie haben Sie die Entwicklung der Ortovox-Kollektionen erlebt und mitgestaltet?

    Thomas Moe: Ich bin schon ein Weilchen bei Ortovox. Genau genommen seit September 2009. Im Leben, wie auch bei Ortovox hängt viel vom richtigen Timing ab. 50% davon sind harte Arbeit, 50% sind Glück. Neben unserem primären Fokus auf Sicherheit am Berg, haben wir im Ortovox Team immer auch viel Spaß, das sieht man vielleicht an unseren Farben. Wir haben in den vergangenen Jahren viel riskiert. Unser Ziel war es, so viele Unique Selling Points wie möglich zu kreieren. Etwas Eigenständiges. Etwas Besonderes. Das haben wir durch viele eigene Stoff- und Garn-Entwicklungen erreicht. Genauso durch eine eigenständige Designsprache. Wir sind unseren eigenen Weg gegangen. Wir haben unser eigenes Lied gespielt und haben eine eigene Ortovox Farbwelt dadurch kreiert. Am Ende ist die Rechnung aufgegangen.

    2. Besonders die Damenkollektionen (aber nicht nur) von Ortovox sind sehr farbintensiv. Geht es hier hauptsächlich um einen stilistischen Aspekt, oder liegt beim alpinen Sicherheitsexperten Ortovox auch bei der Kleidung das Hauptaugenmerk auf Sicherheit?

    Thomas Moe: Starke Farben bedeuten Sichtbarkeit am Berg. Starke Farben beeinflussen auch deine Laune und damit deine Leistungsfähigkeit positiv.

    Positive Mind. Positive Vibes. Positive Life!
    Thomas Moe, der Mountainwear-Productmanager  Ortovox
    Thomas Moe, der Mountainwear-Productmanager von Ortovox mags bunt.

    3Bei Ortovox wird das 3-Schichten-Prinzip besonders ernst genommen. Ist dies bei der heutzutage immer funktionelleren Kleidung noch nötig, sich weiterhin am Vielschichtenprinzip zu orientieren?

    Thomas Moe: Beim Schichtenprinzip wie auch bei allen anderen Bekleidungstechniken geht es immer um das Körperklima und darum, sich wohl zu fühlen. Am Berg ist man wie ein Motor. Es ist sehr wichtig nicht zu überhitzen und nicht zu unterkühlen, um seine wertvolle Energie optimal nutzen zu können. Dafür ist die von uns in allen Produkten verwendete Wolle sehr gut geeignet. Je nach Einsatzzweck der Kleidung arbeiten wir mit verschiedenen Wollarten, die verschiedene Eigenschaften haben.

    4. Poppig-farbiges Design auf hochtechnischen Fasern außen, Wolle innen. Was war der Hauptbeweggrund, Wolle in hochfunktionelle Kleidungsstücke zu verarbeiten? Für den Großteil der Outdoor-Bekleidungsmarken stand und steht unmissverständlich die Kunstfaser im Vordergrund.

    Thomas Moe: Wir arbeiten viel mit Kontrasten, auch auf Garn-Ebene. Wolle ist die älteste Faser der Welt und ich wollte das mit den modernen, hoch technischen Fasern nach außen kombinieren. Wir haben mehrere Versuche gemacht und ich war sehr positiv überrascht wie gut das Klima mit Wolle auf der Innenseite war. So wurde unser Guardian Shell und Pordoi Programm geboren. Synthetische Fasern auf der Außenseite, Merino nach innen und später Swisswool als perfektes Isolationsmaterial.

    Ortovox Stay in Sheep Trucker - Schildmütze Trekking
    Ortovox Stay in Sheep Trucker - Schildmütze Trekking
    Ortovox Merino Shield Ultra Piz Selva Light - kurze Trekkinghose - Herren
    Ortovox Merino Shield Ultra Piz Selva Light - kurze Trekkinghose - Herren
    Ortovox 150 Merino Cool Logo - T-Shirt Bergsport - Herren
    Ortovox 150 Merino Cool Logo - T-Shirt Bergsport - Herren

    5. Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Swisswool? Ist Wolle wirklich die bessere Daune, wie es auf der Ortovox-Seite zu lesen ist?

    Thomas Moe: Ich habe lange nach einer Alternative zu Polyester Füllungen gesucht. Man kann eine Jacke gut mit einem Haus vergleichen. Die Wolle ist zwischen den Wänden als Isolation. Nach außen haben wir synthetische Fasern für Wasser und Windschutz. Innen verwenden wir möglichst schöne und angenehme Materialien auf der Haut. Swisswool ist als Isolation zwischen diesen beiden Schichten. Wichtig ist unter dem Strich, dass das Haus atmet. Es geht um das Klima. Bei Daune hat man immer das Problem, dass sie bei Feuchtigkeit nicht mehr funktioniert. Dieses Problem fällt bei Swisswoll weg, da das Fell die Schafe aus den Schweizer Alpen ja auch bei allen Wetterbedingungen warmhalten muss. Das Schöne an unserer Swisswool Kooperation ist: Swisswool ist nachhaltig. Swisswool ist grün. Heutzutage dreht sich für Produktentwickler alles darum, nachhaltig zu sein. Swisswool ist ein wichtiges und gutes Element dafür. Wir erzählen eine Geschichte. 

    Wir bringen die Wolle von den Bergen zurück in die Berge. 
    Ortovox 120 Merino Cool Tec Puzzle - T-Shirt Bergsport - Damen
    Ortovox 120 Merino Cool Tec Puzzle - T-Shirt Bergsport - Damen
    Ortovox Merino Shield Zero Pelmo - kurze Berghose - Damen
    Ortovox Merino Shield Zero Pelmo - kurze Berghose - Damen
    Ortovox Tec - Stirnband Bergsport
    Ortovox Tec - Stirnband Bergsport

    Vielen Dank Herr Moe für diesen stilsicheren Einblick ins Bekleidungslabor von Ortovox.

    Wir sehen uns am Berg!

    Ortovox Bekleidung
    Mit Ortovox wohlig gekleidet hoch hinaus.
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren