Tipps - Frühjahrscheck für dein Bike

    Die Luft wird wärmer, die Tage länger und die Vögel zwitschern lauter als noch vor ein paar Wochen. Du willst raus, mit dem Fahrrad, sofort oder war da noch was? Ja genau, das Fahrrad braucht erst einmal etwas Pflege und auch einige kleine Reparaturen stehen noch an. Mit unserer Checkliste ist dein vertrauter Drahtesel bald wieder fit für neue Abenteuer.
    Sportler Werkstatt
    Mit dem richtigen Werkzeug und den richtigen Handgriffen ist dein Bike wieder fahrbereit.

    Der Winter war lang, kalt, feucht oder auch staubig. Die dunklen Monate im Jahr machen uns Menschen nicht fitter, denn der Kreislauf wird wenig gefordert und das fehlende Tageslicht lässt die Stimmung fallen. Wir fühlen uns schlapp und irgendwie auch nicht ganz bereit für die frühlingsfrischen Abenteuer…aber keine Bange deinem Fahrrad im Keller geht’s auch nicht besser.

    Steht ein Fahrrad längere Zeit still, braucht es etwas Zuneigung, damit es wieder sauber, sicher und leise surrend durch die Landschaft rollt. Hier gibt es einige Ratschläge und Tipps für dein Bike.

    Do it yourself Checkliste für dein Bike

    1. Frühjahrsputz:

    Viel Staub hat es sich auf deinem Fahrrad gemütlich gemacht, deshalb braucht es zuallererst einmal einen Waschdurchgang. Zuerst mit etwas Wasser oder besser mit eigenen Fahrradreinigern den Staub und noch vom Herbst verbliebenen Schmutz entfernen und zwar per Hand, denn Hochdruckreiniger dringen in die Lager ein und forcieren im schlimmsten Fall die Korrosion. Darauf mit einer kleinen Bürste und Tüchern die Bremsen, die Gangschaltung und alle anderen schwer zugänglichen Stellen säubern, trocknen und polieren.

    2. Nachfetten:

    Alle beweglichen, ineinandergreifenden Teile des Fahrrads müssen nun mit Öl oder Fett nachbearbeitet werden. Falls nötig alle Lager am Rad (Tretlager, Naben, Steuersatz) nachfetten, darauf die Kette mit Kettenöl und gegebenenfalls die Federgabel mit speziellem Schmiermittel bearbeiten damit sie wieder geschmeidig ihren Funktion nachkommen können.

    3. Bremsen: 

    Abgefahrene Bremsgummis entfernen und durch neue ersetzen. Eine genaue Positionierung der Bremsblöcke ist wichtig, damit eine optimale Bremswirkung erzielt werden kann, bei einer schiefen, nicht genau dem Laufrad angepassten Positionierung ist die Bremswirkung sehr eingeschränkt und der Verschleiß der Blöcke sehr hoch. Außerdem sollten angerostete Bremszüge ausgetauscht oder zumindest mit Teflonspray wieder leichtgängig gemacht werden. Bei den immer öfter anzutreffenden Scheibenbremsen sollte ebenfalls eine Überprüfung der Bremsleistung erfolgen, falls es Mängel gibt durch einen starken Abnutzungsgrad, die Bremsbeläge wechseln und die Scheiben optimal auf die neuen Beläge einstellen.

    Sportler Werkstatt
    Falls du lieber einen Fachmann an dein Rad lassen möchtest, der den Frühjahrscheck erledigt...wir sind für dich da!

    4. Schrauben nachziehen: 

    Alle Schrauben und Schräubchen am Fahrrad sollten kontrolliert und nachgezogen werden, denn durch die Fahrvibrationen lockert sich die eine oder andere Fixierung und das kann gefährlich werden!

    5. Schaltung einstellen: 

    Zwischendurch sollte immer mal wieder die Schaltung auf ihre Leichtgängigkeit überprüft werden, falls es zu ratternden, unangenehmen Geräuschen kommt, ist entweder die Schaltung nicht sauber eingestellt oder die Fahrradkette ist verschlissen und muss ausgewechselt werden.

    6. Laufräder: 

    Auch die Laufräder sollten zumindest einmal im Jahr kontrolliert werden, auch wenn keine offensichtliche Schäden, wie beispielsweise ein krasser „Achter“ oder Schlag erkennbar sind. Speichen sollten nachgezogen, die Felgen auf Risse oder Dellen überprüft werden.

    Sportler Werkstatt
    Ein spitzer Gegenstand oder ein Schlagloch und die Luft ist raus...Flickzeug und ein Pannenschutzset sollten immer dabei sein.

    7. Reifen: 

    Zuallererst sollte das Reifenprofil überprüft werden, ist dieses bereits grenzwertig abgefahren, sollte ein neuer Reifen aufgezogen werden, ebenfalls sollte der darunterliegende Schlauch kontrolliert werden, ist er schon etliche Jahre alt, sollte auch dieser ausgetauscht werden, denn sowohl Reifen als auch Schläuche werden mit der Zeit spröde und sind deshalb sehr anfällig für Einstiche und daraus folgend Ursache für einen „Platten“ unterwegs.

    Ebenfalls sollte der Reifendruck kontrolliert und den Druckangaben auf dem Reifen angepasst werden, denn wenig Druck bedeutet eine größere Pannenwahrscheinlichkeit und das Treten fällt schwer, ist der Druck über den Bar-Angaben auf dem Reifen, ist die Traktion und Straßenhaftung reduziert und der Fahrkomfort geringer.

    8. Beleuchtung: 

    Je nach Art der Fahrradbeleuchtung sollte die Funktion überprüft werden, die Fixierungen und Kabelverbindungen kontrolliert und falls es sich um eine batteriebetriebene Beleuchtung handelt, der Ladezustand gecheckt werden. Auch sollte die Positionierung der Lichter auf ihre Funktion, also auf den geworfenen Lichtkegel überprüft werden, da sich dieser durch die Fahrvibrationen verstellen kann. Die Ausleuchtung der Straße sollte so weit als möglich reichen, aber gleichzeitig jede Blendung anderer Verkehrsteilnehmer unterbunden werden.

    Sportler Werkstatt
    Alles für den Do-it-yourself Frühjahrscheck findest du in unserem Onlineshop >>>

    Für die meisten der oben genannten Checks und Reparaturen benötigt man das passende Werkzeug, in vielen Fällen reichen aber auch schon ein Multitool, ein Pannenset, Kettenöl und eine Fahrradpumpe.

    Falls deine handwerklichen Fähigkeiten nicht ausreichen, solltest du allerdings besser einen Profi an dein Bike lassen, der hat das passende Know-how und das dazugehörige Werkzeug, denn eine unsachgemäße Reparatur am Fahrrad kann zu gefährlichen Situationen und Unfällen führen.

    Ist dein Bike wieder auf Vordermann gebracht, kannst du unbesorgt in den Frühling starten, die nun wieder lauwarme Luft genießen und dem Horizont entgegenradeln.

    PS: Falls du nun der Meinung bist, das dieser ganze Aufwand für dich zu groß ist, dann bieten wir dir natürlich in unseren Werkstätten unsere Hilfe an. Nutze auch unseren SPORTLER Bike Wash…und dein Bike ist wieder wie neu!