Ortovox ProtACT - Das schützen, was wir lieben

    Wir alle schützen das, was wir lieben und bestätigen damit dessen Wert. Seit der Gründung im Jahr 1980 geht es Ortovox um den Schutz von Berg und BergsportlerInnen. Dies manifestiert sich in der Nachhaltigkeitsstrategie ProtACT. Wer, wenn nicht wir, trägt die Verantwortung nicht nur den alpinen Raum, sondern unser gesamtes Ökosystem zu schützen?
    Ortovox ProtACT 2024
    Das schützen, was wir lieben: Unsere Umwelt 🌍

    Wer, wenn nicht wir?

    Unsere Umwelt ist unser zu Hause, der Ort an dem wir leben, der uns beeinflusst, uns formt und den wir gestalten. Kein Haus steht ohne Säulen, die es tragen: Die Nachhatigkeitsstrategie von Ortovox stützt sich genau auf diese Säulen.

    Diese Nachhaltigkeitsstrategie und im speziellen das Thema „Sustainable Alpine Climbing“ spiegelt sich auch in unseren Schaufenstern in den Stores Bozen, Meran und Bruneck wider. Schon gesehen?

    Ortovox Wool Promise
    So leben glückliche Schafe! Die OWP-Farmen in Tasmanien >>>

    Tierwohl - Glückliche Schafe, bessere Wolle

    Ortovox ist bekannt für sein Ortovox Wool Promise, ein Zertifikat, das neben dem Responsible Wool Standard (RWS) als Garantie für das Wohlergehen der Schafe und die Qualität der Wolle fungiert. Auf den tasmanischen OWP-Farmen leben ungefähr 98.000 glückliche Schafe!

    Klimaschutz - Reduzieren vor Kompensieren

    Ortovox arbeitet kontinuierlich daran, seinen ökologischen Fußabdruck in allen Bereichen zu minimieren. Bereits ein Jahr vor dem gesetzten Zielzeitpunkt, also schon 2023, wird Ortovox komplett klimaneutral sein.

    80% des Fußabdrucks entsteht entlang der Lieferkette, welche besonders komplex und vielschichtig ist. Um bis in die tieferen Ebenen der Produktion klimaneutral zu sein, erfordert es viel Detailarbeit, eine intensive Zusammenarbeit mit den Produzenten und nicht zuletzt einen Schulterschluss mit anderen Herstellern. Zusammen erreicht man mehr!

    Wusstest du, dass...

    Soziale Verantwortung - Streben nach globaler Gerechtigkeit

    Egal ob auf den Farmen in Tasmanien oder im Headquarter in Deutschland: Alle MitarbeiterInnen arbeiten unter fairen und sicheren Bedingungen. Ortovox pflegt enge und auch langjährige Beziehungen zu Lieferanten und Partnern, welche sich ebenso zu hohen Sozialstandards verpflichtet haben.

    Seit 2015 ist Ortovox Mitglied der Fair Wear Foundation (FWF), einer unabhängigen Organisation, die sich der Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der globalen Textilindustrie widmet.

    Umweltschutz - Kein Einsatz von PFC

    PFC steht für per- und polyfluorierte Chemikalien, welche oft und gerne für Bergsportbekleidung eingesetzt werden, da sie wasser-, fett- und schmutzabweisend sind. Allerdings kann PFC nicht natürlich abgebaut werden und gilt als gesundheits- und umweltschädlich.

    Die Herausforderung liegt darin, Produkte zu schaffen, die sowohl ökologisch sind als auch unter extremen Bedingungen funktionieren - zum Schutz von Berg und BergsportlerInnen. Ortovox hat bereits 99,13% der Sommerkollektion ohne den Einsatz von PFC hergestellt - ab 2023 werden es 100% sein.

    Ortovox Onlineshop
    Mindestens 60% der Ortovox Produktion soll in Europa ansässig sein. Challenge accepted! >>>

    Lieferkette - Beziehungsstatus: Eng und vertrauensvoll

    Bereits jetzt werden 56% der Ortovox-Kollektionen in Europa gefertigt - es sollen aber noch mehr werden! Allerdings finden sich in Asien viele Spezialisten für technische und hochwertige Outdoor-Produkte. Zusätzlich gibt es das Know-How, Arbeitskräfte und eine Nähe zur Materialherstellung. Das Ziel von Ortovox ist der Aufbau und die Pflege eines werteorientierten Lieferantennetzwerkes in der globalisierten Welt.

    Langlebigkeit - Bewusst kaufen, bewusst pflegen

    Bei Ortovox stehen die Wertigkeit der Produkte, ihre Langlebigkeit und Reparierfähigkeit im Mittelpunkt - als Marke sind sie jedoch abhängig von Konsum. Allerdings glaubt Ortovox an die Abkehr von Überfluss und eine neue Ausrichtung unseres Wirtschaftssystems, denn nur so kann der Bewusstseinswandel unserer Gesellschaft umgesetzt werden. Bewusster, nachhaltiger Konsum, gute Pflege und der Ortovox Reparaturservice schenken deinen Lieblingsteilen ein langes Leben und schützen unsere Umwelt.

    Ortovox Reparaturservice
    Reparieren statt wegwerfen: So geht nachhaltiger Konsum >>>

    Nachhaltigkeit - Unser aller Altersvorsorge

    Die Säulen für Nachhaltigkeit kann nicht nur Ortovox, sondern auch jeder von uns bewusst in seinem Alltag umsetzen. Lena Müller, ProtACT Academy Ambassador, erzählt uns in einem Interview, wie sie diese Werte Tag für Tag lebt. Neugierig? Stay tuned! >>>

    Lena Müller, ProtACT Ambassador
    Lena Müller bei einem ihrer Vorträge zum Thema Nachhaltigkeit >>>
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren