Sportler verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst stimmst du derCookie-Nutzung zu.
OK
21 Filialen in den Alpen 40 Jahre Fachkompetenz 100 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 100€

Castelli , Cashmere Socks Radsocken

Radsocken aus Kaschmir-Wolle mit einem Anteil von Nylon und Lycra.

-40%

41,97 69,95
*inkl. MwSt und zzgl. Versand
Versandkostenfrei ab 100 € in DE,AT,IT
Farbe
Black
Größentabelle Castelli Größe
2XL (44-47 EUR)
Im Außenlager verfügbar Lieferzeit 4-10 Werktage
2084453-6 4515548

ArtNr. M2084453

Cashmere Socks Radsocken

Die Cashmere Socks von Castelli sind Radsocken aus Kaschmir-Wolle mit einem Anteil von Nylon und Lycra. Sie verbinden die hervorragend isolierenden Eigenschaften der Kaschmir-Wolle mit hoher Elastizität, perfekter Passform und einem herausragendem Feuchtigkeitsmanagement. Stärker beanspruchte Bereiche des Fußes werden durch Materialverstärkungen speziell geschützt. Höhe 13 cm.
Produktdetails:
  • Gewicht55 g (pair)
  • Material70% Cashmere Wool, 27% Nylon, 3% Lycra
  • Varianten Nr.2084453-6
  • Hersteller Nr.4515548
  • EinsatzbereichBike
Mehr über die Marke Castelli
Castelli: traditionell innovativ
Der italienische Radbekleidungsspezialist Castelli ist dem Rennradsport seit über 100 Jahren eng verbunden. Mit den Castelli Radtrikots und Radjacken, mit den Castelli Radhosen und den Castelli Fahrradhandschuhen oder Überschuhen beweisen die Italiener mit dem Skorpion immer wieder aufs Neue, dass technische Innovation mit elegantem Design sehr gut kombiniert werden kann. Die Wurzeln der innovativen Radbekleidung von Castelli reichen bis ins Jahr 1876 zurück, ab 1910 wurde damit begonnen, spezielle Bekleidung für den Radsport zu entwickeln. Bis heute setzt Castelli im Bereich der Rennrad-Bekleidung Maßstäbe, die leichten technischen Stoffe sind in Sachen Tragekomfort, Flüssigkeitsmanagement und Aerodynamik absolute Spitzenprodukte. Das Unternehmen achtet auch sehr auf das Design der Produkte. Der eleganten Radbekleidung von Castelli sieht man die italienische Herkunft an.