Sportler verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst stimmst du derCookie-Nutzung zu.
OK
21 Filialen in den Alpen 40 Jahre Fachkompetenz 100 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 100€

Ortovox , Merino Shield Tec Pala Berghose Damen

Cordura sorgt für hohe Abriebfestigkeit.

179,00
*inkl. MwSt und zzgl. Versand
Versandkostenfrei ab 100 € in DE,AT,IT
Farbe
Night Blue
Im Außenlager verfügbar Lieferzeit 4-10 Werktage
2067388-4 62067

ArtNr. M2067388

Merino Shield Tec Pala Berghose Damen

Die Pants Pala fühlen sich auf langen Alpinrouten ganz in ihrem Element. Die Berghosen aus der Merino Shield Tec-Linie von Ortovox sind mit hohem Anteil aus Cordura gemacht und daher ungemein abriebfest und strapazierfähig. Merinowolle und Spandex machen die Damenhose atmungsaktiv bzw. elastisch (4-Wege-Stretch). Der beim Klettern besonders beanspruchte Kniebereich ist zusätzlich verstärkt. Der Bund ist mit einem beherzten Handgriff weitenregulierbar (seitliche Klettverschlüsse) und am Rücken mit atmungsaktivem Merino Cool Air Mesh ausgestattet.

Geringes Gewicht, dauerhaft wasserabweisend veredelt (DWR-Ausrüstung), elastischer Saum.
Material:
CORDURA
CORDURA
MERINOWOLLE
MERINOWOLLE
Produktdetails:
  • Gewicht354 g
  • Material65% Cordura, 9% nylon, 14% wool (Merino), 12% spandex; inserts: 61% Cordura, 29% nylon, 10% spandex
  • Varianten Nr.2067388-4
  • Hersteller Nr.62067
  • Geeignet fürDamen
  • EinsatzbereichBergsteigen, Wandern
Mehr über das Material CORDURA
Cordura ist ein extrem strapazierfähiges Nylonmaterial (Polyamid), das vor allem bei Rucksäcken und Bergschuhen eingesetzt wird und dort für besondere Haltbarkeit sorgt. Bei der Herstellung werden geschnittene Polyamidfasern erneut versponnen, was Cordura besonders abrieb- und reißfest macht.

Die Textilforschung hat das vielseitige Material auch für Bekleidung nutzbar gemacht, wo es zum Beispiel als Skikanten- und Steigeisenschutz bei Hosen verwendet wird.

Cordura-Textilien sind auf lange Haltbarkeit ausgelegt. Das abriebfeste, texturierte Nylon trocknet schnell und weist Wasser ab. Cordura, ein eingetragenes Warenzeichen des Schweizer Unternehmens Invista, ist in unterschiedlichen Stärken erhältlich.
Mehr über das Material MERINOWOLLE
Merinowolle stammt vom Merinoschaf, das im Mittelalter in Spanien enorme wirtschaftliche Bedeutung als Wolllieferant erlangte. Auf die Ausfuhr von Merinoschafen stand damals sogar die Todesstrafe. Heute ist Australien der weltweit größte Produzent von Merinowolle.

Die hochwertige Merinowolle ist fein, weich, stark gekräuselt und elastisch. Sie wärmt, ohne den Körper zu überhitzen, kann eine Menge Feuchtigkeit aufnehmen, weist an der Oberfläche Wasser ab und nimmt kaum Gerüche an.

Merinowolle wird hauptsächlich in Unterwäsche, Socken und Kopfbedeckungen verarbeitet. Dank ihrer funktionellen Eigenschaften eignet sie sich besonders als erste, hautnahe Bekleidungsschicht. Bei Merino-Unterwäsche spielen die Marken Ortovox und Icebreaker in der ersten Liga. Bekleidung aus Merinowolle gibt es in unterschiedlichen Stärken (ausgedrückt in g/m²). Wer glaubt, dass Funktionsunterwäsche aus Merinowolle nur für den Winter geeignet ist, der befindet sich auf dem Holzweg. Für den Sommer und für schweißtreibende Sportarten ist Bekleidung aus dünner Merinowolle hervorragend geeignet.
Mehr über die Marke Ortovox
Ortovox: Leidenschaft für den Bergsport
Mit was Ortovox assoziiert wird? Na klar, mit Merino und mit Rucksack. Ortovox ist führender Hersteller von LVS Ausrüstung, Merino Sportswear und Rucksäcken. Ortovox ist eine Marke für Sommer und Winter. Vor allem bei der Ortovox-Bekleidung wird auf die Kombination von Funktionalität und Nachhaltigkeit gezielt: Merinowolle, Swisswool, Merino Cool. Seit 2011 verwendet Ortovox Swisswool - die Wollfaser aus der Schweiz wird in Isolationsprodukten, wie z.B. der Ortovox-Sportunterwäsche oder als Füllung auch in Ortovox-Westen verarbeitet. Ortovox ist die Natur wichtig, deshalb wird ressourcenschonend und ökologisch nachhaltig produziert. Ortovox hat schon in mehreren Kategorien ISPO Awards einheimsen können. Auch wenn bei Ortovox am Anfang die Lebensrettung stand (1980 wurde das erste Doppelfrequenzgerät, das F2, für die Suche nach Lawinenverschütteten entwickelt, kam schon bald die restliche Lawinennotfallausrüstung dazu: Ortovox-Schaufeln, Sonden, LVS-Geräte und natürlich Ortovox-Lawinenrucksäcke mit ABS-Technologie. In diesem Bereich ist Ortovox heute ein führender Anbieter.