23 Stores in den Alpen 40 Jahre Fachkompetenz 100 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 100€

Prana , Rockland 32 - Kletter- und Boulderhose - Herren

Strapazierfähige, bequeme Kletterhose aus Bio-Baumwoll/Cordura-Mix.

110,00
*inkl. MwSt und zzgl. Versand
Versandkostenfrei ab 100 € in DE,AT,IT
Farbe
Brown
Sofort versandbereit Lieferzeit 1-3 Werktage
2142132-1 M41193225

ArtNr. M2142132

Rockland 32 - Kletter- und Boulderhose - Herren

Die Rockland Pant von Prana ist eine strapazierfähige, bequeme Kletterhose für Herren aus hochwertigem, leicht elastischem Bio-Baumwoll/Cordura-Mix. Sie ist mit zahlreichen Taschen bestückt, vermittelt tolles Tragegefühl und erlaubt freie Bewegungen.
  • atmungsaktives, leichtes und elastisches Bio-Baumwoll/Cordura-Mischgewebe
  • regulierbarer Hosenbund mit Gürtelschlaufen
  • verstärkter Beinabschluss
  • Zwickel im Schrittbereich
  • Seitentaschen mit kleiner Münztasche
  • Passform: Straight Fit
Material:
CORDURA
CORDURA
 
ORGANIC COTTON
BIO-BAUMWOLLE
Produktdetails:
  • MaterialZusammensetzung 53% Organic Cotton; 43% Nylon Cordura; 4% Spandex
  • Größengang STD
  • Varianten Nr.2142132-1
  • Hersteller Nr.M41193225
  • EinsatzbereichKlettern, Bouldern, Freizeit
Mehr über CORDURA
Cordura ist ein extrem strapazierfähiges Nylonmaterial (Polyamid), das vor allem bei Rucksäcken und Bergschuhen eingesetzt wird und dort für besondere Haltbarkeit sorgt. Bei der Herstellung werden geschnittene Polyamidfasern erneut versponnen, was Cordura besonders abrieb- und reißfest macht.

Die Textilforschung hat das vielseitige Material auch für Bekleidung nutzbar gemacht, wo es zum Beispiel als Skikanten- und Steigeisenschutz bei Hosen verwendet wird.

Cordura-Textilien sind auf lange Haltbarkeit ausgelegt. Das abriebfeste, texturierte Nylon trocknet schnell und weist Wasser ab. Cordura, ein eingetragenes Warenzeichen des Schweizer Unternehmens Invista, ist in unterschiedlichen Stärken erhältlich.
Mehr über BIO-BAUMWOLLE
Bio-Baumwolle wird nach Richtlinien der ökologischen Landwirtschaft produziert. Im Gegensatz zum konventionellen Baumwollanbau ist der Einsatz von chemischen Pestiziden und Düngemitteln verboten. Der Anbau von organisch-biologischer, mit Regenwasser bewässerter Baumwolle hat kaum negative Auswirkungen auf Böden, Wasserstände, Nahrungsketten und vor allem die Umwelt. Für den Erhalt und die Verbesserung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit wird mit Mist und Kompost gedüngt. Dadurch erhöht sich der Humusanteil des Bodens, der so mehr Wasser und CO2 speichern kann.