Sportler verwendet Cookies, um Dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst stimmst du derCookie-Nutzung zu.
OK
23 Stores in den Alpen 40 Jahre Fachkompetenz 100 Tage Rückgaberecht Kostenloser Versand ab 100€

Hot Stuff , Road - Radhelm Rennrad

Sehr leichter, sehr gut belüfteter und komfortabler Rennrad-Radhelm.

39,95 49,95
-20

*inkl. MwSt und zzgl. Versand
Versandkostenfrei ab 100 € in DE,AT,IT
  • Hot Stuff Road - Radhelm Rennrad, Black
  • Hot Stuff Road - Radhelm Rennrad, Black/Red
Farbe
Größentabelle Größe
Sofort versandbereit Lieferzeit 1-3 Werktage
3038501-2 KJ201

ArtNr. M3038501

Road - Radhelm Rennrad

Sehr leichter, sehr gut belüfteter und komfortabler Rennrad-Radhelm der SPORTLER Exklusivmarke Hot Stuff.
  • herausragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • mit Visier
Produktdetails:
  • Varianten Nr.3038501-2
  • Hersteller Nr.KJ201
  • EinsatzbereichBike
Mehr über Hot Stuff
Hot Stuff - preisgünstig, nachhaltig, modisch!
Hot Stuff gilt als Synonym für zweckmäßige, modische Sport- und Freizeitbekleidung, die gut aussieht, viel kann und den Geldbeutel nicht allzu sehr beansprucht. Von Hot Stuff Skibekleidung über Hot Stuff Sportunterwäsche bis hin zu Hot Stuff Bademode finden Kunden auf der Suche nach dem perfekten Mix aus zeitgemäßem Design und innovativer Funktionalität alles, was ihr Herz begehrt. Das Sortiment von Hot Stuff erstreckt sich noch weiter auf Hot Stuff Skiausrüstung wie Hot Stuff Ski-Sets, Hot Stuff Skistöcken und eine Reihe von modischen und funktionellen Accessoires wie Mützen oder Handschuhen von Hot Stuff. Auch Kinderfahrräder von Hot Stuff überzeugen durch ihr attraktives Preis-/Leistungsverhältnis. Hot Stuff, ist eine Marke der Eurofamily, eines seit nunmehr zwölf Jahren europaweit agierenden Zusammenschlusses führender Sport- und Outdoorfachhändler aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Eurofamily achtet bei allen ihren drei Marken (Kaikkialla, Meru und Hot Stuff) aus Überzeugung auf eine nachhaltige Produktion. Soziale und ökologische Standards werden eingehalten und langfristig in alle Prozesse eingebettet, d.h. auch von den Lieferanten und Produzenten eingefordert. Die gemeinsame Entwicklung und Produktion ermöglicht höhere Abnahmemengen, d.h. es können nachhaltig die Produktionskosten gesenkt werden. Genau dieser Preisvorteil kommt dem Kunden zugute.