GEMEINSAM EINEN SCHRITT WEITER

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie für die kommenden Jahre


Geschäftsleitung SPORTLER

Als Familienunternehmen möchten wir schon heute an morgen denken. Unsere Verbundenheit mit den Bergen und mit der Natur ist authentisch und kommt von Herzen – sie bestimmt unser nachhaltiges Handeln.


Unser Planet fordert das Wirtschaftssystem und unsere Art des Wirtschaftens auf, neue Ansätze und Entwicklungsideen zu finden, um auf die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu reagieren und dafür zu sorgen, dass Kreativität und Innovation ein Impuls für Erneuerung und Zusammenarbeit werden.


Heute besteht zweifellos eine Dringlichkeit, um bedeutsame und gemeinsame Fortschritte zu erzielen. Wir als Unternehmen, Branche und Gesellschaft müssen unseren Teil dazu beitragen. Wir glauben, dass unsere Verantwortung als Unternehmen über das bloße Erreichen von Gewinnen hinausgeht. Wir streben einen positiven Einfluss an. Für unsere Mitarbeiter, Gemeinschaften und den Planeten.


Dieses Engagement ist in all unseren Handlungen erkennbar - von der Entwicklung einer Klimastrategie mit wissenschaftlich fundierter Zielen zur CO2 Reduktion bis hin zur Implementierung von ESG-Kriterien in unserem Lieferkettenmanagement. Es ist auch in allem, was wir tun, sichtbar - von der Unterstützung für den Sport hin zur Bereitstellung von Möglichkeiten für persönliches Wachstum unserer Mitarbeiter.


Unsere Nachhaltigkeitsstrategie ist das Ergebniss eines langen Prozesses der Reflexion und Beratung. Sie ist Ausdruck des Ziels, mit unserem Einsatz einen Beitrag zu einer gesunden und intakten Zukunft unserer Erde zu leisten. Wir können nun stolz sagen, dass wir auf dem richtigen Weg sind dieses Ziel zu erreichen!

Unsere Strategie

Nachhaltigkeitsstrategie
Kreislaufwirtschaft

economia circolare

Wir wollen rund laufen

Im Sinne der Kreislaufwirtschaft muss sich unsere Verantwortung auf alle Geschäfts- und Lebensbereiche erstrecken und betrifft die Rohstoffe genauso wie die fertigen Produkte, die Dienstleistungen, die wir anbieten und in Anspruch nehmen, die Werbemittel, die wir einsetzen, die Gebäude, die wir bewohnen und in denen wir arbeiten. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir aktiv an der Weiterentwicklung hin zur Kreislaufwirtschaft.

Bewahren und verändern

Gemeinsam nutzen, reparieren, wiederverwenden, recyceln:

  • Wir erweitern das Service-Angebot in unseren Stores, um die Lebensdauer unserer Produkte und Materialien maximal zu verlängern
  • Hochwertige, langlebige, reparatur- und recyclingfähige Artikel der von uns geführten Marken nehmen wir außerdem vermehrt ins Sortiment auf
  • In unseren Stores und im Online-Handel reduzieren wir Abfälle auf ein Minimum: Wertvolle Ressourcen und Materialien werden sparsam eingesetzt, möglichst lange weiterverwendet und recycelt
  • Auch die Gebäude, in denen wir arbeiten und leben, müssen kreislauffähig sein oder werden – das gilt beispielsweise für die verwendeten Baustoffe, die Innenausstattung sowie die Licht-, Klima- und Energiekonzepte
  • Nicht zuletzt achten wir darauf, dass unsere Merchandising-Artikel und unsere Verpackungsmaterialien den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft entsprechen


  • Zusammen mit unseren Partnern, deren Produkte wir im Sortiment haben, und eigenen Initiativen entwickeln wir Projekte, um unseren Kunden Zugang zu Serviceleistungen zu erleichtern, die die Nutzungsdauer ihrer Kleidungsstücke und Ausrüstung verlängern können
  • Wir arbeiten an der Neugestaltung der Eigenmarken, um den Kreislaufgedanken von Anfang an in die Produktidee zu integrieren – angefangen beim Design und den Materialien
  • Wir reduzieren Abfälle auf ein Minimum und führen wertvolle Ressourcen sowie Materialien in geschlossene Kreisläufe ein
  • Wir führen in unseren Stores Services für den Verleih und Second Hand ein
  • Einführung des Re3 Modells (Reuse, Resell & Recycle) in unserem Flagship Store Bozen, Bozen Alpin und Flagshipstore Treviso ein, um die Umweltauswirkungen von Altkleidern zu reduzieren
  • "Gore-Tex Repair Tour" in unserem Bozen Alpin Store, Flagship Store Innsbruck, Flagship Store Treviso, um den Lebenszyklus der Produkte zu verlängern
  • Recycle your Boots“ Projekt in Zusammenarbeit mit Tecnica in den Stores Bozen Flagship Store, Trient, Pordenone, Bruneck, Verona, Padova, Treviso, Udine, um die Materialien von alten Skischuhen in einen Kreislauf einzuführen
  • Erstellung eines ersten „Circular Lovebrand“ Guides für das Produktdesign zur Validierung
  • Verwendung von wiederverwendbaren Textilreinigungstüchern in einem geschlossenen Kreislaufsystem für unsere Bike Werkstätten
  • Geschlossener Kreislauf für Polybags und Nylon zur Ressourcenrückgewinnung mit dem "Circular Plastic Project"

Wir möchten unseren Umgang mit Ressourcen und Produkten ändern und dadurch das Geben und Nehmen von der Natur ins Gleichgewicht bringen – dies ist die Triebfeder für die Veränderung, die wir zusammen mit unserem Team und unseren
Partner:innen anstreben. Diese Veränderung hin zur Kreislaufwirtschaft wollen und
müssen wir gemeinsam gestalten: mit Produkten, die fair und nachhaltig hergestellt werden, eine lange Lebensdauer haben und als weiterverwendbare Ressourcen in einem technischen Kreislauf verbleiben. Aber unser Engagement geht über unser
Sortiment hinaus. Es gilt unseren Stores, den Menschen, die dort arbeiten, unseren Kund:innen – denn wir alle sind Teil dieses Kreislaufs.

Klimastrategie

strategia climatica

Gemeinsam für das Klima

Wir wollen der Klimakrise aktiv entgegenwirken und streben die Umsetzung einer konkreten Klimastrategie zur Reduktion unserer Emissionen an – im Kleinen wie im Großen, aber immer in Zusammenarbeit mit unseren Partner:innen.

Klimaschutz – und darüber hinaus!

Das Ziel sollte sein, den Anteil an Treibhausgasen in der Atmosphäre zunächst stabil zu halten und und aktiv an Lösungen zur Reduzierung unserer Klimaauswirkungen zu arbeiten. Deshalb müssen wir vor allem dafür sorgen, klimaschädliche Emissionen zu vermeiden, sie zu reduzieren – und, wo nötig,

zu kompensieren.

  • Messung unserer CO2-Emissionen, wobei wir jährlich den Umfang der berechneten Emissionen erweitern wollen: wir haben mit direkten Scope-1- und indirekten Scope-2 Emissionen begonnen und berücksichtigen teilweise indirekte Scope-3-Emissionen (wie z.B. Geschäftsreisen, Mitarbeitermobilität). Unser Ziel ist es auf alle Scope-3-Emissionen auszudehnen – auch auf solche die mit den von uns verkauften Produkten und deren Rohstoffen zusammenhängen.
  • Beitritt zur Science Based Target Initiative
  • Reduktionsplan, um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen.
  • Jährliche Messung der CO2 Emissionen seit 2020
  • Bezug unseres Strombedarfs im HQ und unseren Stores zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen
  • Wärmepumpen zur Heizung in den Stores in Bozen Alpin, Arco, Naturns, Affi, Wolkenstein, Peschiera
  • Installation von 3 Photovoltaikanlagen mit einer jährlichen gesamt Produktion von 1.5 Mio kWa
  • Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz wie Modernisierung und das Management des Energieverbrauchs in unseren Stores und in unserem Headquarter, wodurch wir die Emission von 134,03 tonCO2 im Jahr 2022 vermeiden konnten.
  • 100% Led-beleuchtung in unseren Gebäuden
  • Förderung der sportlichen Mobilität unserer Mitarbeiter zum Arbeitsplatz mit einem Beitrag von 0,20 € für jeden zu Fuß zurückgelegten oder geradelten Kilometer
  • Zurverfügungstellung des SPORTLER Tesla an unseren Mitarbeiten für ihre privaten Abenteuer

Wir wollen „aktiv Gutes tun“ für einen verantwortungsbewussten, respektvollen Umgang mit der Natur und unseren Mitmenschen. Die Weichen dafür müssen wir jetzt stellen – mutig, entschlossen und vor allem: gemeinsam.

Verantwortung

responsabilità

Nach innen und nach außen

Wir müssen uns bewusst machen, dass wir viel erreichen können, als Individuen und vor allem gemeinsam. Verantwortungsbewusstsein und Fairness sind die Basis für unser Handeln – beruflich und privat. Tag für Tag und Schritt für Schritt tragen wir diese Botschaft in die Welt hinaus.

Gemeinsam, authentisch, überzeugend

Wenn wir Verantwortung übernehmen, geschieht das aus tiefster Überzeugung und verbessert unser Leben auf vielfältige Weise. Wir begleiten unsere Mitarbeiter auf diesem Weg und schaffen Möglichkeiten, mehr Verantwortung zu übernehmen. Wir beteiligen uns aktiv, tragen unsere Überzeugung nach außen und erzählen von unserem Weg: mit Worten, Bildern – und Begeisterung. Diese Verantwortung möchten wir auch gemeinsam mit unseren Kund:innen wahrnehmen, indem wir Produkte mit nachhaltigen Kriterien und Service im Sinne der Kreislaufwirtschaft anbieten.

  • Earth Friendly“ Etikette zur Kundenorientierung für nachhaltige Produkte, Serviceleistungen und Marken
  • Sensibilisierung des Category Managements hin zu einer Einkaufsstrategie, welche Produkte mit bestimmten Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt
  • Ernennung eines Verantwortlichen in jedem Store, der Botschafter unserer Bestrebungen ist
  • Jährliche Ausarbeitung eines Nachhaltigkeitsberichts ab Jahr 2023
  • Jährliche Durchführungen einer Spendenaktion für soziale Projekte von Seiten unserer Mitarbeiter, bei welcher der gesammelte Betrag von der Geschäftsleitung verzehnfacht wird
  • Sensibilisierung unser 800 Mitarbeiter
  • Festlegung der Kriterien für „Earth Friendly“ Produkte
  • „Earth Friendly“ Filter auf Produktebene für den Online Shop
  • Einführung von „Earth Friendly“-Totem in unseren Stores, um die nachhaltigen Produkte im Sortiment hervorzuheben und unseren Kunden transparent zu kommunizieren, welche Nachhaltigkeitskriterien erfüllt sind
  • Veröffentlichung von Berichten zu Initiativen und Projekten auf unserer internen Plattform
  • Präsentation der Nachhaltigkeitsstrategie bei Eintritt neuer Mitarbeiter in das SPORTLER Team
  • Gesammelter Beitrag von € 42.000 für unsere Spendenaktion 2023 zur Unterstützung sozialer Projekte

Verantwortungsbewusst zu leben, ist die eine Seite – diese Überzeugung auch nach außen zu kommunizieren und zu fördern, die andere. Wenn wir beides tun, schlagen wir tragfähige und zukunftsweisende Brücken und animieren unsere Mitmenschen,
vorausschauend, umwelt- und klimabewusst zu handeln.

Ökosysteme

ecosistemi

Natürliche Kreisläufe stärken

Verantwortung zu übernehmen, bedeutet mehr als Schonung im Umgang mit der Natur. Nur wenn wir natürliche Kreisläufe aktiv schützen, wiederherstellen und stärken, können wir Ökosysteme erhalten und regenerieren.

Regeneration und Vielfalt

Die Regeneration der Ökosysteme ist von grundlegender Bedeutung. Als passionierte Sportler möchten wir die Orte, die wir lieben, schützen. Uns ist bewusst, dass das Erreichen dieses Ziels unsere Kompetenzen übersteigt und über die Möglichkeiten unseres Unternehmens hinausgeht. In diesem Bereich müssen wir daher gemeinsame und koordinierte Maßnahmen unterstützen: Projekte, die den Erhalt und die Regeneration der Natur und der biologischen Vielfalt zum Ziel haben. Indem wir darüber sprechen und uns gemeinsam Gedanken machen, fördern wir außerdem das gesellschaftliche Bewusstsein für die Notwendigkeit und den positiven Einfluss solcher Projekte.

Partnerschaften mit Einrichtungen, welche sich für den Schutz der Natur und der biologischen Vielfalt im Alpenraum einsetzen.

Wir haben noch keine konkreten Schritte in diesem Bereich unternommen, es handelt sich um ein grundlegendes Thema, für das wir uns Zeit nehmen und entsprechende Ressourcen bereitstellen müssen.

Die Natur macht es vor, schon immer: Das Leben ist ein Kreislauf, der sich fortwährend erneuert und mit jedem Zyklus stärker wird. Ressourcen verändern sich und fließen in diesen Kreislauf, nähren und stärken ihn. Wenn wir uns für den Erhalt und die Regeneration unserer natürlichen Umgebung einsetzen, tun wir das aus
tiefster Überzeugung.

Kultur des Sports

Cultura dello sport

Wir machen die Welt sportlicher

Wir sind SPORTLER, buchstäblich. Darum ermutigen wir alle Menschen, sich aufzumachen, in Bewegung zu bleiben und sich immer wieder neue (sportliche) Ziele zu setzen. Teamgeist und Dynamik, Fairplay und Fortschritt sind Konzepte und Visionen, die der Sport uns lehrt – und die uns in allen Bereichen unseres Lebens inspirieren und motivieren.

Miteinander für mehr Sport 

Sport stärkt unsere Gesundheit und Leistungsfähigkeit, schenkt uns Kraft, Energie, Balance – er macht uns glücklich. Das wollen wir den Menschen bewusst machen – und uns so für eine gesündere Gesellschaft einsetzen. Durch Kurse und Events bieten wir den verschiedenen Sport-Communities Vernetzungsmöglichkeiten und gestalten auch selbst aktiv mit – indem wir inspirieren, mobilisieren, unterstützen und beraten.

  • Mit unseren Events begeistern wir unsere Kunden und schaffen den Rahmen für sportliche Höchstleistungen
  • Unsere Communities bieten unseren Kunden die Möglichkeit sich zu vernetzen und ihre Begeisterung für den Sport zu teilen
  • Finanzierung von Sportorganisationen und -Vereinen, welche den Menschen Zugang zum Sport ermöglichen
  • Unterstützung unserer Mitarbeiter bei ihren sportlichen Zielen
  • SPORTLER Ski Test Days mit 1.900 Teilnehmern im Jahr 2022
  • SPORTLER Night Run mit 300 Teilnehmern im Jahr 2022
  • MAAP Event Sellaronda mit 50 Teilnehmern im Jahr 2022
  • Bike Community Rides: Peschiera, Bozen, Udine mit 270 Teilnehmern im Jahr 2022
  • Erstellung eines Sport-basierten Benefit Pakets: Fitnesscenter im Headquarter, das allen Mitarbeitern zugänglich ist; “YAY DAY” ein zusätzlicher freier Tag im Jahr, an dem Sport betrieben werden kann; Sponsoring von Sportausrüstung für unsere Mitarbeiter; kostenlose Eintritte in Kletterhallen; Mitarbeiter-Rabatte auf unser Sportsortiment; wir bieten einen finanziellen Anreiz für jeden Kilometer, den unsere Mitarbeiter auf dem Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen, mit den Initiativen "Ride your bike" und "Walk to work"

Wer etwas bewegen will, muss sich auch selbst bewegen. Sport hilft uns dabei, gesund und flexibel zu bleiben. Und stärkt wichtige Grundwerte, hinter denen wir voll und ganz stehen: Fairplay, Ambition, Verantwortung – und Teamgeist. Gemeinsam bleiben
wir in Bewegung.

Lieferkette

catena di fornitura

Wir schauen genau hin

Ein Kreis hat weder Anfang noch Ende – darum bedarf die Veränderung hin zu einem verantwortungsvollen Wirtschaften der gemeinsamen Anstrengung aller beteiligten Akteur:innen. Eine besonders wichtige Rolle spielen dabei die Unternehmen in unserer Lieferkette: Zusammen entwickeln wir eine neue, ganzheitliche Vision für unsere Produkte und Serviceleistungen – und setzen sie um.

Analyse und Konsequenz

Wir prüfen und bewerten unsere Lieferkette und gestalten sie aktiv mit – unter Berücksichtigung sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Aspekte. Auch die für uns erbrachten Dienstleistungen evaluieren wir im Hinblick auf das soziale und ökologische Verantwortungsbewusstsein. So können wir gemeinsam dazu beitragen, den Schutz der Menschenrechte sowie die Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards zu verbessern.

  • Bewertung aller Produkt-Lieferanten anhand eines Katalogs von ESG-Kriterien, d.h. nach ökologischen, sozialen und Governance-Indikatoren. Auf diese Weise können wir unsere Partner in Bezug auf ihr Engagement für Umwelt- und Sozialverantwortung sowie Wertschöpfung kennen lernen
  • Überprüfung der potenziellen neuen Lieferanten bevor wir sie in unser Sortiment aufnehmen hinsichtlich Erreichen einer Mindestpunktezahl
  • Ausweitung des Earth Friendly Konzepts auf Lieferanten, welche eine hohe Punktezahl erreichen und die eine auf positive Auswirkungen ausgerichtete Mission aufweisen
  • Festlegung einer Mindestpunktezahl in der ESG Bewertung für neue Produkt-Lieferanten
  • Erstellung von Einkaufskriterien, die bei der Bestellung von Produkten und Dienstleistungen für den internen Gebrauch die jeweiligen Nachhaltigkeitsanforderungen berücksichtigen
  • Begleitung der bestehenden Lieferanten, damit sie die Mindestpunktezahl erreichen
  • Erstellung und Digitalisierung des ESG Fragenkatalogs für die Lieferantenbewertung
  • Validierung unserer Bewertungsmethode durch ein Pilot Projekt mit 8 ausgewählten Lieferanten
  • Ausweitung des Projekts auf unsere gesamten Lieferanten
  • Erweiterung des strategischen Einkaufs um die Komponente der sozialen Nachhaltigkeit und Bewertung der Nachhaltigkeits-Performance der Lieferanten durch das Category Management
  • Verpackungsmanagement für den online Versand unter ausschließlicher Verwendung von Karton und Papierklebeband, um das Recycling zu fördern

Wir wollen Verantwortung übernehmen: für ökologisch und sozial gerechte Produktionsmethoden, die unsere Ökosysteme nicht schädigen und langfristige Entwicklungsperspektiven bieten. Das geht nur, wenn wir auch die Unternehmen, die uns beliefern, in die Verantwortung mit einbeziehen.