Das Sportler Team bei der Arbeit - Mattia Luca Nieddu

    In unserem Team finden sich viele Freaks, die ihre Liebe zum Sport bei der Arbeit ausleben dürfen. Wie? Wir haben uns umgeschaut unter den Kollegen umgeschaut und stellen dir hier den Junior Buyer Bike, Mattia Luca Nieddu vor. Das Energiebündel gibt Einblick in seine Arbeit, aber auch darüber, wie er diese speziellen Quarantäne-Wochen erlebt...nämlich indoor!
    Sportler Team: Mattia
    In der Natur zuhause: Mattia mit seinem vierbeinigem Freund IAK, den er zärtlich "amico Bau" nennt.

    Mattia, was macht deine Arbeit als Junior Buyer Bike aus?

    Ich schätze mich glücklich, als begeisterter Biker meine Leidenschaft auch im Beruf ausleben zu können. Als Junior Buyer Bike besuche ich die wichtigsten Fahrradmessen, mache interessante Marktneuheiten ausfindig, teste sie auch, um dann eine Auswahl an Produkten für unsere Stores und den Onlineshop zusammenzustellen.

    Dabei müssen vor allem zwei Faktoren berücksichtigt werden: erstens, die Verkaufshistorie, also die Verkäufe der vergangenen Jahre, und zweitens, der subjektive, „bauchorientierte“ Teil der Entscheidungsfindung, der die natürlich Erfahrung, die Trends und deren Entwicklungspotential beinhaltet. So wählen wir im Einkaufsteam Fahrräder, Ausrüstung, Accessoires, Bekleidung und Schuhe aus und planen den gesamten Lieferungsablauf der Produkte von der Messe in unsere Stores und schlussendlich zu den Kunden.

    Das Inspirierende an meinem Job ist es, immer schon eine Saison im voraus, einen Blick in die Bike-Zukunft werfen zu dürfen.

    Ich habe die Möglichkeit, die neuesten Trends und Technologien der führenden Marken auszuprobieren. Das weckt zwar einerseits meine Neugierde, gleichzeitig aber auch meine Ungeduld, da ich mir natürlich bewusst bin, dass es noch eine Weile dauern wird, bis die neuen Produkte verfügbar sind und ich die Einkäufe der neuen Saison abschließen kann.

    Sportler Team Bike
    Sportler Team: Bike Einkäufer bei der Arbeit

    Und wie erlebt ein passionierter Biker wie du die Quarantäne?

    Natürlich ist diese Zeit merkwürdig, während ich einerseits versuche, Möglichkeiten zu finden, um auch zu Hause nicht auf das "Radeln" zu verzichten, darf die Arbeit nicht aufhören! Unser Team konzentriert sich in diesen Wochen darauf, Produkte zu finden, die es Radfahrern ermöglichen, sich zu Hause fit zu halten, vom Heimtrainer bis hin zu Rollentrainern, die es gestatten, in die Pedale zu treten, ohne auf die gewohnte Geometrie zu verzichten!

    Smart Working auf dem Balkon, mit "amico Bau" an der Seite und einem Nutellabrot in der Hand - gar nicht so schlecht!
    Hometraining Bike
    Fitness über alles! Auch wenn improvisiert wird...

    In der Quarantäne habe ich wieder einmal entdeckt, wie wertvoll unsere Teamarbeit ist, auch in Zusammenhang mit unseren Partnern und Lieferanten, damit wir unsere Kunden stets zufrieden stellen können.

    Worauf können sich Radfahrer nach dem Lockdown freuen?

    Gleich vorab, der Megatrend e-Bike wächst weiter und zwar mit Lichtgeschwindigkeit! Das Elektrofahrrad wird nicht mehr ausschließlich zum Erreichen von Orten eingesetzt, die mit eigener Kraft nur schwer oder gar nicht erreicht werden können, sondern auch zum puren Vergnügen oder zum Training. In diesem Bike-Segment sind Nachhaltigkeit und Komfort die Schlüsselwörter, es gibt immer mehr Auswahl innerhalb der einzelnen e-Bike-Kategorie, dabei werden die Preise immer wettbewerbsfähiger und die Technologien immer ausgefeilter und effizienter.

    Außerdem wird Radfahren stilsicherer. Wir Biker wollen zwar ständig unsere Leistung verbessern, doch leider vernachlässigen wir allzu oft das Outfit. Zahlreiche Hersteller haben das Stilproblem der Biker erkannt und bieten nun nicht nur funktionelle, sondern auch optisch ansprechende Bike-Bekleidung an, die sich sehen lassen kann. Ganz viel inspirierenden Inhalt gibt es schon vorab im brandneuen Magalog Bike 2020.

    Alles News auf einen Blick im neuen Magalog Bike 2020.